BePox BRM

Drucken
Lösemittelmittelfreie Beschichtung für industrielle Beanspruchung
Keine Abbildung zugeordnet
Verkaufspreis9,51 €
Netto Verkaufspreis7,99 €
Preisnachlass
Steuerbetrag1,52 €
Standardisierter Preis / kg:
Gebindeauswahl Tooltip
Beschreibung

BePox BRM ist ein lösemittelfreies, farbiges und vorgefülltes Beschichtungsmaterial auf Basis eines zweikomponentigen Epoxidharzes. Das Produkt wird in Innenbereichen sowohl als Versiegelung in Schichtstärken zwischen 0,5 mm bis 1 mm als auch als gefüllte Verlaufsbeschichtung in Schichtstärken zwischen 1 mm und 5 mm eingesetzt. Klassische Anwendungsbereiche sind industrielle und gewerbliche Objekte wie z. B. Lager-, Fertigungs- und Reparaturhallen, Werkstätten, Molkereien, Schlachthäuser, Laborräume, Ausstellungshallen, Kraftwerke, chemische Betriebe und Parkbauten.
Die Anwendung im Außenbereich ist möglich, sollte im Vorfeld aber eingehend geprüft werden.
Mit BePox BRM werden in der Regel glatte Beschichtungen hergestellt. Es lassen sich durch Verwendung von Zuschlagstoffen auch rutschsichere Beschichtungen nach Anforderung der
jeweiligen Berufsgenossenschaft ausführen. Das Produkt ist auch im Dauernassbereich einsetzbar.
Eine Grundierung ist immer erforderlich. Wir empfehlen je nach Untergrund die Verwendung von BeGrund EpS, BeGrund EpK oder BeGrund EpK Rapid.
Die mit BePox BRM hergestellten Beschichtungen sind zähhart, glänzend, gut zu reinigen, leicht dekontaminierbar und zeichnen sich durch eine hohe Abriebfestigkeit aus. Bei entsprechendem Füllgrad entstehen Beschichtungen mit hohen mechanischen Festigkeiten.
Im vollständig ausgehärteten Zustand ist BePox BRM beständig gegen Wasser, See- und Abwasser, ferner gegen zahlreiche Laugen, verdünnte Säuren, Salzlösungen, Mineralöle,
Schmier- und Treibstoffe sowie gegen eine Vielzahl an Lösemitteln (Farbtonveränderungen möglich).
Bei Einwirkung von UV-Strahlung muss bei Epoxidharzen allgemein mit einer gewissen Farbtonveränderung und Kreidung gerechnet werden. Epoxidharze neigen zum Weißbruch. Dies ist bei der Farbwahl und dem Einsatzzweck zu berücksichtigen.

Hinweise zu möglichen Farbtönen!:
Unser Standard-Farbton entspricht ca. RAL 7035 (lichtgrau)
Gern produzieren wir Ihnen auf Wunsch alle Farbtöne annähernd nach RAL. Hierzu bestellen Sie diese Ware und geben uns im Warenkorb-Menü unter Anmerkungen und spezielle Wünsche den gewünschten Farbton an. Wir errechnen je nach Bestellmenge und Farbton den eventuell anfallenden Farbtonzuschlag pro kg und teilen Ihnen den Mehrpreis vorab mit. Erst nach Ihrer schriftlichen Bestätigung erfolgt die Rechnungsstellung, Produktion und Auslieferung.
Diese Waren sind prinzipiell vom Umtausch / Rückgabe ausgeschlossen!

Mischungsverhältnis:
4 : 1 (nach Gewicht)
2,5 : 1 (nach Volumen)

Materialverbrauch:
600 – 800 g/m² als Versiegelung
1,5 kg/m²/mm als ungefüllte Beschichtung
Mindestschichtstärke 1 mm
3,5 kg/m² als 2 mm starke Beschichtung 1 : 0,5 mit Quarzsand gefüllt

Verarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF):
15 – 20 Minuten (30 °C)
30 – 40 Minuten (20 °C)
60 – 80 Minuten (10 °C)

Überarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF):
6 - 8 Stunden, max. 12 Stunden bei 30 °C
8 - 12 Stunden, max. 24 Stunden bei 20 °C
18 - 30 Stunden, max. 36 Stunden bei 10 °C

Aushärtung (volle mechanische Belastbarkeit bei 50 % rel. LF):
3 Tage (30 °C)
7 Tage (20 °C)
10 Tage (10 °C)

Verarbeitung/Applikation:
BePox BRM ist in der Lieferform direkt einsetzbar. Die fertige Beschichtungsmasse lässt sich auch zusätzlich mit feuergetrocknetem Quarzsand (Körnung 0,1 mm – 0,4 mm) bis zu einem
Mischungsverhältnis von maximal 100 Teile BePox BRM zu 50 Teile Quarzsand mischen (bei 20 °C, Temperatur- und Schichtstärkenabhängig).
Das Produkt wird auf die vorbereitete Fläche gegossen. Zur Versiegelung wird das Material mit kurz- oder mittelflorigen Walzen gleichmäßig im Kreuzgang verteilt. Beschichtungen werden mit einer Rakel – vorzugsweise mit Dreieckszahnung – oder einer Glättkelle gleichmäßig auf dem Boden verteilt. Die Beschichtung kann im Bedarfsfall mit einer Stachelwalze entlüftet werden. Bei untergrundbedingten Störungen muss entlüftet werden. Bei größeren Flächen ist darauf zu achten, dass rechtzeitig angearbeitet werden muss, um Farbunterschiede und Ansatzspuren zu minimieren.
Technisches Merkblatt