BeGrund EpK Low

Drucken
Spezialgrundierung für restfeuchte und kritische Untergründe, frei von Alkylphenolen, Weichmachern und Benzylalkohol
Keine Abbildung zugeordnet
Verkaufspreis9,98 €
Netto Verkaufspreis8,39 €
Preisnachlass
Steuerbetrag1,59 €
Standardisierter Preis / kg:
Gebindeauswahl Tooltip
Beschreibung

BeGrund EpK Low ist ein lösemittelfreier, nicht gefüllter und nicht pigmentierter 2-Komponenten-Reaktionskunststoff auf Epoxidharzbasis. Das Produkt wird hauptsächlich als Grundierung unter lösemittelfreien Beschichtungssystemen eingesetzt. BeGrund EpK Low ist auch zur Formulierung von feuchteverträglichen Spachtelmassen und Mörtelsystemen geeignet. Des Weiteren besitzt BeGrund EpK Low eine hervorragende Haftung auf Fliesen, auf metallischen Untergründen wie Aluminium, Stahl, Zink, Messing etc., auf Altbeschichtungen, auf diversen Kunststoffen sowie auf weiteren kritischen Untergründen.
BeGrund EpK Low ist niedrigviskos und besitzt eine starke Kapillaraktivität. Es dringt auch bei niedrigen Temperaturen sehr gut in feine und feinste Poren und Kapillaren des Untergrundes ein.
Das Produkt ist konzipiert für den Einsatz auf Untergründen mit einer erhöhten Restfeuchte (zementär bis 6 % mit Messung nach CM bzw. 1 Ma.-% bei Anhydridestrichen).
BeGrund EpK Low wird beim Einsatz gegen rückwärtige Durchfeuchtung zweimalig aufgetragen. Bei diesem Verfahren ist unbedingt darauf zu achten, dass die erste Lage keinesfalls abgestreut werden darf.
BeGrund EpK Low kann in Bereichen, in denen ein Ausgasen von luftqualitätsmindernden Substanzen wie z. B. Benzylalkohol langfristig vermieden werden soll, eingesetzt werden. Das Produkt erfüllt die Anforderungen der AgBB für den Einsatz in Innenräumen (öffentliche Gebäude, Wohnräume, Aufenthaltsräume etc.).

Mischungsverhältnis:
2 : 1 (nach Gewicht)
1,8 : 1 (nach Volumen)

Materialverbrauch:
250 – 400 g/m² als Grundierung für glatte Untergründe (raue Untergründe führen zu erhöhtem Verbrauch)
1 : 10 bis 1 : 25 als Mörtel in Abhängigkeit von Sieblinie, Anwendung und Offenporigkeit des fertigen Belages

Verarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF):
15 – 20 Minuten (30 °C)
30 – 40 Minuten (20 °C)
60 – 80 Minuten (10 °C)

Überarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF):
mind. 6 - 8 Stunden, max. 12 Stunden bei 30 °C
mind. 12 - 16 Stunden, max. 24 Stunden bei 20 °C
mind. 24 - 36 Stunden, max. 48 Stunden bei 10 °C

Aushärtung (volle mechanische Belastbarkeit bei 50 % rel. LF):
3 Tage (30 °C)
7 Tage (20 °C)
10 Tage (10 °C)

Dieses Produkt kann versetzt werden mit: Aerosil 202 (Stellmittel), BeBatec C2 (feinster Quarzsand) oder BeBatec SLD (Quarzmehl). Diese Produkte finden Sie unter dem Bereich Zuschlagstoffe.
Technisches Merkblatt