BeGrund PurS 1K Haftvermittler

Melde Dich HIER an.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. v. Kategorie: Schlagwörter: , , , , , ,

Beschreibung

Haftvermittler und Dampfbremse unter Bodensystemen

Haftvermittler Schnellgrundierung BePurS 1K als Dampfbremse unter Parkett, Laminat, Linolium, Kork

Produktbeschreibung

BeGrund PurS 1K ist ein lösemittelfreier, nicht gefüllter und nicht pigmentierter 1-Komponenten-Reaktionskunststoff auf Polyurethanharzbasis für mineralische Untergründe.
Der Haftvermittler wird als schnell härtende Grundierung unter Klebstoffen für z. B. Parkettböden, Laminat, Dielen und PVC-Belägen sowie unter Beschichtungssystemen eingesetzt. Es dient zum Porenverschluss, zur
Verfestigung der Oberflächenrandzone sowie zur Verbesserung der Haftung des Klebers.
BeGrund PurS 1K ist sehr niedrigviskos und besitzt eine starke Kapillaraktivität. Es dringt auch bei niedrigen Temperaturen sehr gut in feine und feinste Poren und Kapillaren des Untergrundes ein.
Durch den Einsatz von BeGrund PurS 1K werden die Oberflächenfestigkeiten und die Oberflächendichtigkeit in besonderem Maße erhöht.
Der Haftvermittler ist konzipiert für den Einsatz direkt auf mineralischen Untergründen mit einer zementären Restfeuchte bis 4 % (gemessen nach CM).
Bei zweimaligem Auftrag wirkt das Produkt als Dampfbremse.
Zur vollständigen Absperrung gegen rückwärtige Durchfeuchtung empfehlen wir unser Produkt BeGrund EpK.

Anwendungsbereiche

  1. Einsetzbar als unkomplizierte Schnellgrundierung unter Böden, die verklebt werden.
  2. Als Haftvermittler zwischen Untergrund und Kleber. Dadurch bleibt der Kleber auch etwas länger offen.
  3. Als Grundierung bei porigen, porösen Untergründen zur Verfestigung der Oberflächenrandzone.
  4. 2 x aufgetragen entspricht Dampfbremse unter Bodensystemen
  5. Geeignet als Staubbindeanstrich

Verbrauch

100 – 350 g/m² pro Anstrich

Besonderheiten vom Haftvermittler

BeGrund PurS 1K ist einkomponentig und schnellerhärtend.
Echter Haftvermittler für Kleber bei Parkett, Laminat, Dielen, PVC-Belägen, Kork oder Lino.
Dampfbremse bei 2 – maligem Auftrag und Untergrundverfestiger.

Mischungsverhältnis

Nach Gewicht: entfällt
Nach Volumen: entfällt

Verarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF)

12 – 15 Minuten (30 °C)
20 – 30 Minuten (20 °C)
40 – 60 Minuten (10 °C)

Überarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF)

mind. 1 – 2 Stunden, max. 12 Stunden bei 30 °C
mind. 2 – 4 Stunden, max. 24  Stunden bei 20 °C
mind. 4 – 8 Stunden, max. 48 Stunden bei 10 °C

Verarbeitung vom Haftvermittler

Es empfiehlt sich, das Gebinde vor dem Öffnen zu schütteln.
Das Produkt wird auf die vorbereitete Fläche gegossen, mit einem Gummischieber aufgetragen und mit kurz- oder mittelflorigen Walzen  gleichmäßig im Kreuzgang verteilt.

Die Material-, Luft- und Bodentemperaturen sind zu messen und müssen sich während der gesamten Verlegung zwischen 10 °C und 30 °C befinden.
Des Weiteren ist darauf zu achten, dass sich die Untergrundtemperatur 3 °C oberhalb der Taupunkttemperatur befindet.
Die relative Luftfeuchtigkeit muss zwischen 40 % und 80 % liegen.
Die Applikation sollte bei konstanter oder fallender Temperatur erfolgen, um Blasenbildung durch Ausdehnung von Luft im Untergrund zu vermeiden. Auf gute Durchlüftung nach der Applikation und während der Erhärtung ist zu achten. Die Fläche muss während der gesamten Erhärtungsphase vor dem direkten Kontakt mit Wasser geschützt sein.

Private Handwerker, Endkunden, Selbermacher kaufen clever bei:
Werkzeug-Kauf.de

Zu Besuch in München?
Unser Hotel-Tipp:
ViVadi Hotels

Fugenlose Systeme, Epoxiverfugungen, Beschichtungen rund um Passau:
Kessler Beschichtungen