BePur SVE PU Vertikal

Melde Dich HIER an.

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. v. Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Beschreibung

PU Vertikal - Bindemittel für Sockel, Setzstufen, Kanten

PU vertikal, Bindemittel für Steinteppich oder Colorquarz im Innen- und Aussenbereich für Sockel, Setzstufen, Kanten, Wände

Produktbeschreibung

BePur SVE ist ein verdickter, thixotropierter 2-Komponenten- PU Vertikal.
Das Produkt wird als Bindemittel zur Herstellung von senkrechten Flächen in Aussen oder Innenbereichen, wie Sockel, Setzstufen, Wandscheiben oder Absätzen bei Steinteppich-, bzw. Colorquarzsystemen eingesetzt.

Das Verlegeharz ist transparent, uv-beständig und glänzend.

Anwendungsbereiche

PU Vertikal zur Verlegung von senkrechten Steinteppich-, Colorquarz- oder anderen gekörnten Designbelägen vornehmlich in Aussenbereichen aber auch für lichtdurchflutete Innenbereiche.

Verbrauch

Als Voranstrich auf Vertikalbereiche: 500 bis 700 g/m²
Als Bindemittel: 10% bis 12% vom Gesamtgewicht des Granulates.

Besonderheiten Verlegeharz

Unser PU Vertikal ist nicht vergleichbar mit Systemen von anderen Anbietern! Wir verwenden kein Acrylat für senkrechte Flächen.
Wir nehmen in Kauf, dass die Verarbeitung etwas schwerer ist und bieten Dir dafür einige Vorteile.

  • Keine farblichen Veränderungen zum Bodensystem (bei Acrylaten legt sich ein bleibender heller Film über das Granulat)
  • Keine farblichen Veränderungen bei Berührung mit Feuchtigkeit.
  • Kein Mattieren durch Luftfeuchtigkeit – der Glanz bleibt erhalten.
  • Unglaubliche Festigkeit nach Aushärtung – Aussenecken benötigen kein extra Profil.
  • Mit unserem Vertikalsystem als Gemisch kommst Du in alle Ecken, kannst Unebenheiten ausgleichen, schliesst immer am Boden ab – auch bei Bodenwellen und hast keine Stoßfugen, wie bei Fertigsockelsystemen.
  • Du bist in der Höhe frei und nicht an vorproduzierte Höhen gebunden.
  • Deine Sockel werden optisch perfekt und passen zu 100 % zu Deinem Boden.

Polyurethane dieser Zusammensetzung haben unter dem Einfluss von UV-Strahlung nur eine verschwindend geringe Neigung zur Farbtonveränderung und Kreidung. Aufgrund der Durchlässigkeit von Kunststoffen gegenüber UV-Strahlung muss bei lichtstabilen Beschichtungssystemen auch die sichtbare darunter liegende Systemkomponente diese Eigenschaft besitzen.

Steinteppiche oder gespachtelte Colorquarzböden werden auf vorbereiteten und grundierten Untergründen verlegt. Die Grundierung sollte dabei auf jeden Fall mit feuergetrocknetem Quarzsand abgestreut werden, um einen gewissen Widerstand und damit eine einfachere Verlegung zu erzielen.

Mischungsverhältnis

Nach Gewicht: 2 : 3
Nach Volumen: 1 : 1,3

Verarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF)

15 – 22 Minuten (30 °C)
30 – 45 Minuten (20 °C)
60 – 90 Minuten (10 °C)

Überarbeitungszeiten (bei 50 % rel. LF)

mind. 4 – 6 Stunden, max. 12 Stunden bei 30 °C
mind. 8 – 10 Stunden, max. 24  Stunden bei 20 °C
mind. 16 – 20 Stunden, max. 48 Stunden bei 10 °C

Verarbeitung PU Vertikal

Sofern systemtechnische Profile keine vorgezogene Verlegung erfordern (z.B. aufgesetzte Treppenkantenprofile), werden Vertikalbereiche stets nach Fertigstellung der Bodenflächen ausgeführt. Somit ist bei Lichteinfall optisch ein sauberer Eckverlauf gewährleistet.

TIPP: Mische Dir für Vertikalbereiche immer kleine Mengen an, die Du in einer halben Stunde auch verarbeiten kansst. Wir haben mit 6 kg pro Mischung die besten Erfahrungen gemacht.

Vertikalbereiche über 60 mm sollten mit dem gleichen Material mittels Pinsel vorgrundiert werden, um die Verlegung zu erleichtern und die Klebekraft zu erhöhen.
Klebe die Bodenbereiche mit etwas Abstand zur Wand gut und weitreichend ab. Unserer Erfahrung nach macht sich die Kombination durch die Maskermaschine mit normalen Krepp-Klebeband und Papiermasker 30 cm am Einfachsten.

Schütte die Komponente A im richtigen Mischungsverhältnis zu Komponente B und vermische beides intensiv und ausreichend, bis eine gleichmäßig cremige Konsistenz entsteht. Gib nun das Epoxi vertikal in das Granulat und verrühre die Masse erneut intensiv bis zur vollständigen Benetzung.
Die Masse wird nun in kleinen Haufen oder Streifen vor den Vertikalbereich auf die abgeklebte Bodenfläche verteilt und anschliessend mit einer Traufel oder Venezianer Kelle unter kräftigem Anpressdruck von unten nach oben gefüllt.

Benetze die Traufel oder die Venezianer mit etwas Verdünnung oder Xylol und glätte nun die gefüllten Bereiche von links nach rechts ab, entferne überstehenden Überschuss und säubere mit etwas Xylol die Kanten. Vergiss nicht, die Abklebungen sofort nach der Arbeit zu entfernen.

Endkunden, Selbermacher und Private Handwerker kaufen clever bei:
Werkzeug-Kauf.de

Steinteppich verlegen – Anleitungen, Tipps und Tricks unter:
Der-Steinteppich.de

Dein Profi für Steinteppich-Verlegung rund um Erding, Freising, Landshut, München:
Munich-Colors GmbH